Management & Booking

 

Sparberegg 9

A-6060 Hall in Tirol 

info@martinwesely.com

Follow Us

  • Facebook Clean Grey
  • YouTube Clean Grey

Martin Wesely is a member

of the D'Addario family

© 2015 by guitar&beyond

From

THE PRESS

Pasticciopreis  „A Trip to Nowhere“

…. Kompliment für diesen kompakten Zugriff und die spielerische Präzision. Kompliment auch dafür, dass wir nicht mit der üblichen Glätte des Crossover belästigt, sondern durchaus für würdig befunden werden, auch rauhere Seiten kennenzulernen. …..

Radio Ö1,  Pasticcio – Sendung, vom 24.Juni 2010,  Helmut Jasbar

ein Ton zwischen Samt und Seide

„... ein Ton zwischen Samt und Seide, verführerische Phrasierungen, eine klangliche Übereinstimmung, als wären sie ein einziges Instrument, ein starkes rhythmisches Empfinden – dies sind nur einige Eigenschaften eines Quartetts mit dem Namen Guitar4mation ...  

Classical Guitar Magazine/2007 (London/Großbritannien) Colin Cooper

Wegweiser...

…Die CD klingt frisch und modern. Sie stellt einen Wegweiser für viele Gitarristen dar, die gerne kammermusikalisch tätig sein wollen, dies jedoch unkonventionell und mit dem Anspruch auf neue Ausdrucksmöglichkeiten tun möchten ….

La guitarra (PL) 11/2009 Zbigniew Dubiella

Saitenspiel mit Puls, Klang, Freude und Herz

...Ein Spitzentrio zwischen Jazz, Latin, Avantgarde und dem was sie kreieren. Ihre CD „A Trip to Nowhere“, vor einem Jahr erschienen (Extraplatte), erhielt den Ö1-Pasticcio-Preis. 

...Ein wunderbares Quartet ist guitar4mation,...wieder eine wunderbare Scheibe voll verzaubernder Klangereignisse, mit rhythmischen drive, singulärer Übereinstimmung der Spieler und hochmusikalischen Arrangements,... 

Tiroler Tageszeitung, Ursula Strohal

Übermütige Instrumentalkapriolen mit großem rhythmischen Drive ziehen augenblicklich in den Bann

…Übermütige Instrumentalkapriolen mit großem rhythmischen Drive ziehen augenblicklich in den Bann. Und wenn dieses Trio die in der Version für eine Konzertgitarre bestens bekannte 'Danza Caracteristica' Leo Brouwers neu auf den Gehsteig stellt, mit rasanten Unisono-Läufen von Klarinette und Gitarre, unterlegt von flirrender, Cajon-basierter Perkussion, dann ausgedehnte, vielgesichtige Improvisationen folgen, klingt das so, als sei das Stück nie anders erdacht worden…. 

Akustikgitarre“ 3/10. (BRD) - CD Rezension: Thomas Kraus

Eine absolute Seltenheit

Klarinette, Bassklarinette, Gitarre, Banjo, Perkussion, mehr brauchen die drei Herren nicht, um verdammt gute Musik zu machen…. Egal wo man in die Musik einsteigt, sie ist immer spannend, klingend, ja klingend (!) und verführt einen dazu, die Augen zu schließen und ganz einfach nur mehr zu hören! Eine absolute Seltenheit in unserer postmodernen Zeit also…..

Concerto (Nr.1/2010) - CD Rezension: akro,

Lustvoll und subtil geht's ab

…Das Acoustictrio braucht nichts Aufgemotztes und um die Ohren Knallendes. …. Gitarrist Martin Wesely hat eine fabelhafte Technik, Eleganz und viel Emotion…Das Jeunesse - Konzert des Tiroler Trios am Donnerstag im Schwazer Paulinum war eine helle Freude, weil diese drei auch im Getümmel, das sie selbst anstellen, noch so poetisch und klangsinnlich musizieren, weil sie so ein Urvertrauen, eine Spielfreude und auch Humor verbindet und ihnen alles zu reiner Musik wird.
Tiroler Tageszeitung 19.11.2011:(Konzert der Jeunesse in Schwaz am 17.11)

unvergleichliche Tonfarbe

„...die souveräne, unvergleichliche Tonfarbe ist der größte Eindruck der Gruppe... “ 

GENDAI GUITAR / Mai 2007 (Tokio, Japan) Nobuaki Nagaoka

 

CD des Tages

„..Hier ist ein feines, silbrig glänzendes Eröffnungsstück, das sehr gitarristisch klingt, aber in Wirklichkeit fürs Klavier gedacht war. Die hohe Schule des Arrangements also………Hier legen sich die vier Musiker der guitar4mation also die Latte ziemlich hoch, Tomas Gubitsch ist ein Meistergitarrist,.. aber die Latte wird übersprungen, schließlich geht es hier nicht um den Vergleich mit dem Original sondern um das Feuer der eigenen Interpretation….

Radio Ö1/ ORF in der Sendung 1-2, 9.9.2010 Albert Hosp CD Präsentation von „Sonada del Alma“

aufregende Atmosphäre

Florian Wilscher mit seiner Violine und Martin Wesely an der Gitarre schaffen es vortrefflich, trotz der großen stilistischen Breite höchst virtuos eine stimmige, homogene und ganz eigenständige, überaus spannende, aufregende Atmosphäre zu schaffen.“ (leiss) 

Concerto 4/2007 CD Kritik 

Töne verschmelzen

"...Das Ensemble imponiert durch perfektes Zusammenspiel und rhythmische Präzision,... In den Werken von Debussy und Albeniz hören wir wundervolle Klangfarbengestaltung und Phrasierung. Der Klang der Gitarren ist sauber und „weich“, und  die Töne verschmelzen zu einem schönen Gesamtklang. Starke Expression und  weitere einfallsreiche Artikulationsideen zeigen sich im Stück von Astor Piazzolla."

TopGuitar, Nr. 5/2007 (Polen)  Zbigniew Dubiella

leicht, reif und spielerisch zugleich

„... dem Coverbild entsprechend erzeugt die Zusammenarbeit von vier individuellen Spielerpersönlichkeiten Kunst, die in ihrer technischen Professionalität leicht, reif und spielerisch zugleich wirkt...“  

Hudebny Rozhledy 4/2007 (Tschechische Republik) Jiri Kopecky

eine bemerkenswerte Palette an Klangfarben

„... veritable Gitarristen, die ihr Repertoire beherrschen und als Ensemble eine bemerkenswerte Palette an Klangfarben und ein präzises Zusammenspiel pflegen...“   

Akustik Gitarre Nr. 4/07 (Deutschland) Andreas Schulz

Brennender Schmerz, verschmolzen zu reiner Schönheit

„... besonders im zweiten Teil von „Fuga y Misterio“ stecken die im Booklet erwähnte „slawische Seele“ und das „große Herz“ der slawischen Quartettmitglieder die ganze Gruppe an, und das Ergebnis ist genau das, was Piazzollas langsame Sätze so wirkungsvoll macht: Brennender Schmerz, verschmolzen zu reiner Schönheit...“

Harmonie / März 2007 (Tschechische Republik) Katerina Tumová

im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend

„...Was das Publikum im bis auf den letzten Platz gefüllten Kulturzentrum in Hardtberg erleben konnte, war im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend...

... „Sound“ ist das ganz und gar nicht, was „Guitar4mation“ zu bieten hat. Eher stellt sich die Frage nach „Klangkörper“ hier neu..." 

General Anzeiger / Unabhängige Tageszeitung für Bonn   1./2.Mai 2006 Fritz Herzog

mit Grazie und Stilgefühl

„... Harfenähnliche Klänge zweier Arabesquen von Debussy leiteten über zu allerlei virtuosen Fingerspielen, die mit Grazie und Stilgefühl bei Fuge, Tango und Bossa Nova (hinreißend Porters „Night and Day“!) und dem temperamentvollen „Brazil“ von Barroso zum Ausklang führten...“  

Lübeckische Blätter / 25.Juni 2005 Hans Millies

 

Höhepunkt

"Den Höhepunkt des XVIII Gitarrenfestivals in Mikulov 2004 bildete der Auftritt des Gitarrenquartetts "The Guitar 4mation". ... Die vier Gitarristen verzauberten durch die wunderschön arrangierten Präludien von Bohuslav Martinu sowie durch Musik, die vom Tango inspiriert war.... Mich fasziniert jedes Konzert dieses Gitarrenquartetts , denn ihr Repertoire ist nicht nur attraktiv, sondern überrascht immer wieder mit neuen Einfällen. Weiter so!“

Rezension in Swiaty Gitary 10/2004, Polen Zbginiew Dubiella

eigenständige, überaus spannende, aufregende Atmosphäre

"Ein junges österreichische Duo, das den musikalischen Bogen von Ravel, Sarasate und Kreisler über Piazzolla und Klezmer- Traditionals bis hin zu Django Reinhardt und Chick Corea spannt. Florian Wilscher mit seiner Violine und Martin Wesely an der Gitarre schaffen es vortrefflich, trotz der großen stilistischen Breite höchst virtuos eine stimmige, homogene und ganz eigenständige, überaus spannende, aufregende Atmosphäre zu schaffen." 

CD Kritik im Magazin Concerto Nr. 4/2007 stringtango Gipsy& Latin Affairs (leiss)

Vier Gitarren mit Seelenverwandschaft

VIER GITARREN MIT SEELENVERWANDTSCHAFT - Ensemble zauberte bei "Saitensprünge" ....Gleich mit den ersten Stücken überzeugen die Ausnahmekünstler - allesamt mehrfache Preisträger in ihrem Genre - mit ihrem präzisen, ausdrucksstarken Spiel.... ...Lyrische Momente wechseln sich ab mit der treibenden Energie des Flamencos, mehrfach werden 3/4-Takte durch 6/8-Rhythmik ersetzt, mehrstimmige Flageolett-Kollagen zaubern eine eigenartige Stimmung. ... ...In voller Harmonie perlen die Arpeggien bei Claude Debussys Arabesque No.1 klangvoll aus den Gitarrenkörpern. Als eine Herausforderung hatte Schwarz zuvor die Bearbeitung des Klavierstückes für Gitarre bezeichnet. Geradezu meisterlich bewältigen die vier Musiker diese Aufgabe... ... beinahe genussvoll, mit starker Körpersprache leben sie ihre Interpretationen aus... Das Publikum honorierte es mit frenetischem Applaus - "Guitar4mation" dankte mit mehrfachen Zugaben.   

Oberbayerisches Volksblatt Rosenheim, BRD 20.11.2003, Konzert in Bad Aibling beim Internationalen Gitarrenfestival "Saitensprünge" Ulrich Nathe

Meisterhaft ohne Einschränkung

......Meisterhaft ohne Einschränkungen, reich an Klang und Stimmung, rührend und witzig - das alles war das Konzert der Guitar4mation. Die internationale Besetzung: Martin Schwarz und Martin Wesely aus Österreich, Petr Saidl aus Tschechien und Michal Nagy - ein Pole mit ungarischem Familiennamen.

Silesia Prezentuje NR.4/2003, Konzert in Chranow, 14.09.2003, Polen Anna Wozniakowska

 

Die Atmosphäre war wirklich hinreissend

....Die Atmosphäre war wirklich hinreissend.... ....Guitar4mation hat die beeindruckende Fähigkeit bewiesen, den Zuhörern sowohl ernste wie populäre Musik nahezubringen. Dies alles in präziser technischer Ausführung unter Einbeziehung unterschiedlicher Spieltechniken und der farbigen Nuancen, die die Gitarre bietet.... Originell ist die Spezialisierung des Ensembles auf die Musik des 20. Jahrhunderts und die Musik der Gegenwart, in deren verschiedenen Genres sich die Spieler mit grosser Sicherheit bewegen..... .....Man kann sagen, das der Auftritt der Guitar4mation alle Anforderungen erfüllt, die ein Konzert haben soll - ein Qualitätsprogramm, dessen technisch vollkommene und sensible Bewältigung, und auch die heutzutage notwendige Show - wie in dem Motto des Quartetts: Pulse, Sound, Joy, Heart. „

KYTARA 3/2003 Fachmagazin für Klassische und akustische Gitarre - Prag, Juni 2003 Guitar4mation in Hradec Králové, 16.05.2003 Rostislav Coufal

Please reload